FB34: Pluriactivity and Rural Development

Theoretical Framework The aim of this collection of papers of the "Research Programme on Farm Structures and Pluriactivity - Rural Change in Europe" in this reader is to give a comprehensive survey on essential analytical papers and of the...

1968 / 07

SR006: Der Anteil des landwirtschaftlichen Rohproduktes

am Endverbraucherpreis für Nahrungsmittel und Getränke im Jahre 1966 Julius Trampler Die derzeitige Entwicklung der Volkswirtschaft ist durch einen ständig sinkenden Anteil der Urproduktion (des landwirtschaftlichen Rohprodukts) am Endverbraucherpreis gekennzeichnet. In der vorliegenden Untersuchung wird dieser Anteil für die im sogenannten Warenkorb der österreichischen Konsumerhebung 1964 zur Ermittlung des Verbraucherpreisindex enthaltenen Ernährungsgüter berechnet. Hiezu wurden...

1970 / 03

SR010: Die Struktur der Milcherzeugung in Österreich

Wolfgang Schwackhöfer Die ständig steigende Milcherzeugung in Österreich, ähnlich wie in anderen westeuropäischen Ländern, war Anlaß, diese Analyse der regionalen Milcherzeugung zu beginnen. Das Ziel der Untersuchung war, einerseits die regionale Verteilung der Kuhhaltungen verschiedener Größen darzustellen, anderseits die Entwicklung zu größeren Kuhhaltungen sowie die regional unterschiedliche Steigerung der Milchproduktion klarzulegen. Besondere Aufmerksamkeit wurde den Gebieten...

1971 / 10

SR014: Entwicklung und Stand der überbetrieblichen Gemeinschaften in der Land- und Forstwirtschaft Österreichs

Josef Mannert, Reinhard Kreisl "Periurbane" Landwirtschaft ist jener Teil des Primärsektors, der im Umland von Städten insbesondere von Groß- und Millionenstädten mit dem Prozeß der Stadtentwicklung und der Vergrößerung und Verdichtung der Ballungsgebiete konfrontiert ist. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, die periurbane Landwirtschaft und ihre Aufgaben zu definieren sowie ihre gegenwärtige Lage und ihre Entwicklungschancen festzuhalten. Dabei stellt sich heraus, daß die...

1968 / 09

SR007: Naturschutz und Landschaftspflege in ihren Beziehungen zur Land- und Forstwirtschaft

Werner Pevetz Die vorliegende Untersuchung befaßt sich in synoptischer Weise unter ökologischen und raumordnerischen Aspekten mit den Zusammenhängen zwischen Naturschutz und Landschaftspflege auf der einen und Land- und Forstwirtschaft auf der anderen Seite. Der erste Hauptteil behandelt Probleme und Aufgaben des Naturschutzes, und zwar insbesondere unter dem Gesichtspunkt einer die Nachhaltigkeit sichernden Wirtschaftsgrundlagenpolitik. Dabei werden unter anderem die biologischen...

1971 / 05

SR011: Ausbildung und berufliches Fortkommen weichender Bauernkinder in Niederösterreich

Hans Bach, Hans Alfons, Johannes Müller Die vorliegende, auf den Raum Niederösterreich bezogene Untersuchung läßt erkennen, daß die schulische und berufliche Ausbildung der Bauernkinder weniger durch eine vermeintliche "Bildungsfeindlichkeit" der landwirtschaftlichen Bevölkerung gehemmt wird als vielmehr durch ökonomische Tatbestände und betriebswirtschaftliche Gegebenheiten sowie die soziale Situation. Begünstigt wird die schulische und berufliche Ausbildung der Bauernkinder...

1971 / 11

SR015: Einführung in die Agrardokumentation

Werner Pevetz Auch im Agrarbereich macht sich heute ein zunehmendes Dokumentationsbedürfnis geltend, und zwar sowohl auf der Ebene der Wissenschaft als auch bei Agrarpolitikern, in Verwaltung, Beratung und breiter Praxis. Es mangelt zwar nicht an Informationen, wohl aber an einer geordneten Übersicht über das Informationsangebot, an einer logischen, dem menschlichen Denken sinnvoll angepaßten Ordnung, die ohne Mühe und Zeitverschwendung ein Auffinden der jeweils gesuchten Informationen...

1971 / 03

SR008: Die Mitarbeit der Bäuerin in der Außenwirtschaft

Richard Schewczik Aus der Auswertung der Erhebung "Die Mitarbeit der Bäuerin in der Außenwirtschaft" werden in der vorliegenden Arbeit die Prozentwerte (bezogen auf die Zahl der ausgewerteten Betriebe) veröffentlicht, weil damit eine bessere Vergleichsmöglichkeit gegeben ist als mit absoluten Zahlen. Die Auswertung zeigt, wie mannigfaltig die Belastung der Bäuerin ist und gibt einen Überblick über die Struktur der bäuerlichen Familie in Österreich. Die Familiengröße der...

1971 / 07

SR012: Kennzahlen landwirtschaftlicher Betriebe in Österreich

Hans Alfons, Fritz Grasl Zweck der Kennzahlenermittlung ist es, statistisch gesicherte Naturalkennzahlen als Hilfe für agrarpolitische Entscheidungen und für die Beratung zur Verfügung zu stellen, Unterschiede zwischen den einzelnen Hauptproduktionsgebieten, Bodennutzungsformen und Größenklassen aufzuzeigen und die für den Grünen Bericht verwendeten Ergebnisse der freiwillig buchführenden Betriebe zu ergänzen. Weiters sollten durch diese Erhebung die organisatorischen...

1971 / 12

SR016: Die regionale Struktur der Rinder- und Schweinehaltung in Österreich und ein Standortmodell für Schlachthöfe

Wolfgang Schwackhöfer Die Analyse der Rinderhaltung nach Gerichtsbezirken läßt in der regionalen Verbreitung der charakteristischen Merkmale deutlich typische Verbreitungszonen mit ihren Schwerpunkten erkennen. Die großen regionalen Unterschiede in den Standortsbedingungen und in der Agrarstruktur haben infolge der Anpassung der Erzeugung zu einer Produktionsteilung geführt, die aber wegen der Vielzahl der Erzeuger nur vereinzelt eine regionale Spezialisierung erkennen läßt. Die...

1968 / 11

SR009: Landmaschinen in Österreich

Stand und Entwicklungstendenzen bis 1970 Herbert Foltinek Auf Grund der in dieser Studie im einzelnen untersuchten Anzahl der Landmaschinen in Österreich, ist unter anderem ein guter Mechanisierungsgrad festzustellen. Faßt man ihn als Verhältnisziffer zwischen der Zahl und der Kapazität der Maschinen und der von ihnen zu bearbeitenden landwirtschaftlichen Nutzfläche auf, liegt er etwas niedriger als in der Bundesrepublik Deutschland und in Großbritannien, aber höher als in Frankreich,...

1971 / 09

SR013: Die Konzentration in der Veredlungswirtschaft

Werner Pevetz Die Konzentration ist ebenso wie die eng mit ihr zusammenhängende Spezialisierung ein für die heutige wirtschaftliche Entwicklung typischer Vorgang, der auch vor der Landwirtschaft nicht halt macht. Die Konzentration kann zur Erhaltung und Verbesserung der Wettbewerbskraft der bäuerlichen Familienbetriebe beitragen, diese aber auch gefährden. Im Agrarbereich sind die Konzentrationserscheinungen in jenen Zweigen der Tierhaltung, die nicht an eine...

1972 / 03

SR017: Möglichkeiten und Grenzen der alternativen Verwendung landwirtschaftlicher Nutzflächen

Werner Pevetz Die Frage der weiteren Verwendung jener Flächen, die bereits heute und künftig wohl in wachsendem Maße aus der landwirtschaftlichen Nutzung - zumindest jener der bisher gewohnten Intensität - ausscheiden, gewinnt zunehmende Bedeutung und ist Anlaß eingehender, oft kontroverser Diskussionen. Auf Grund unterschiedlicher Einzelerfahrungen in verschiedenen Landschaftsräumen sowie auch infolge unterschiedlicher persönlicher Interessenlagen werden dabei die gegensätzlichsten...





SR021: Agrarprobleme Afrikas

Werner Pevetz Der Verfasser berichtet über Eindrücke und Erfahrungen bei einer dreieinhalbmonatigen Studienreise durch neun afrikanische Länder im Winter und Frühjahr 1974; es wurden Marokko, die Sahelzone, das westliche Zentralafrika, Ostafrika...

Dietrichgasse 27
1030 Wien
 +43 (1) 71100 - 637415

© 2021 bab.gv.at. Alle Rechte vorbehalten