Forschungsprojekte

AWI 185/18EU: LIVERUR – Das Living Lab Konzept in ländlichen Regionen

Ausgangssituation

Vor dem Hintergrund der Europa 2020 Strategie (intelligentes, nachhaltiges, integratives Wachstum) und den Herausforderungen einer Abwanderung aus den ländlichen Regionen sowie eines hohen Durchschnittsalters der ländlichen Bevölkerung werden Konzepte zur Erhaltung eines lebensfähigen und lebenswerten ländlichen Raumes gesucht. Der entsprechende Call im Forschungsprogramm Horizon 2020 („Business Models for Modern Rural Areas“) zielt auf eine Nutzung der Potentiale im ländlichen Raum ab. Dabei sollen der Nahrungsmittelsektor und der ländliche Raum gleichzeitig unterstützt und neue Formen des nachhaltigen Wirtschaftens gefunden werden. Ausgehend vom Living Lab Konzept sollen regionalspezifische Leitfäden für innovative Geschäftsmodelle entwickelt werden. Diese sollen auf einer Nutzung lokaler Ressourcen und sozialer Innovationen kombiniert mit regionaler Kreislaufwirtschaft für kleine und mittlere landwirtschaftliche Unternehmen basieren.

Zielsetzung

Ziel des Projektes LIVERUR ist es, neue Geschäftsmodelle für den ländlichen Raum aufzuzeigen und damit einen Mehrwert für den ländlichen Raum in Form nachhaltiger Arbeitsplätze, wirtschaftlicher und sozialer Stabilität, auch unter Berücksichtigung von Globalisierungs- und Klimawandelbedingungen zu schaffen. Folgende fünf konkrete Ziele verfolgt das Projekt:

  • Analyse und Konzeptualisierung des Living-Lab-Konzeptes für ländliche Räume
  • Entwicklung eines Benchmark-Systems existierender Geschäftsmodelle, das neben wirtschaftlichen auch soziale und Umweltbelange mit einbezieht
  • Entwicklung eines regionalen Living-Lab-Konzepts („Regional Circular Living Lab Business Model_RAIN“)
  • Entwicklung einer IT-Plattform zur Anwendung und Verbreitung des Konzeptes, speziell in 13 Pilotregionen (in Österreich: Südburgenland)
  • Bewertung der Implementierung des regionalen Living-Lab-Konzeptes in den Pilotregionen.

Stand des Projektes

Die BAB arbeitet in verschiedensten Aufgaben aller acht Arbeitspakete (AP) mit. Außerdem trägt die BAB die Hauptverantwortlichkeit für AP 4 und die darin enthaltenen Aufgaben und den Deliverables 4.1, 4.3 und 4.4. Mit einer im Rahmen des Projektes entwickelten Methode zur Projektevaluierung nach den LIVERUR-Gesichtspunkten wurden Projekte in den 13 Pilotregionen ausgewählt und in einem Bericht dargestellt (Deliverable 4.1). Umfangreiche Literaturrecherchen wurden durchgeführt, die neben den Erarbeitungen im Rahmen des Projektes als Grundlage für das von der BAB zu entwickelnde „RAIN-Konzept“ dienen, das besonders Living Lab- und Kreislaufwirtschaftsansätze im Fokus hat. Erste Entwürfe für das RAIN Konzept sowie eine Roadmap zur Umsetzung in den Pilotregionen wurden erstellt, den Projektpartnern vorgestellt und in gemeinsamen Workshops getestet und diskutiert. Das AP 4 wurde mit entsprechenden Berichten zum entwickelten Geschäftsmodellkonzept (Deliverables 4.3 und 4.4) abgeschlossen und von der Projektkoordination auch akzeptiert. Die Zwischenergebnisse des Projektes wurden in einer Konferenz in Brüssel (02/2020) den Verantwortlichen in der EU-Kommission sowie in einer öffentlichen Veranstaltung präsentiert. Weitere Arbeiten erfolgten im Rahmen der Arbeitspakete 5 (Hilfestellungen für die Pilotregionen in der Umsetzung des entwickelten RAIN Konzeptes) und 6 (Erstellung von Unterlagen für die zu entwerfende interaktive RAIN Internet Plattform). Formale Midterm Berichte und eine erste Projektabrechnung wurden erstellt und an die Projektkoordination übermittelt.

Arbeiten 2021

Der Schwerpunkt der Arbeiten der BAB im Jahr 2021 liegt in der weiteren Unterstützung der Umsetzung der Projektergebnisse in den Pilotregionen und in deren Verbreitung. An einer Publikation mit aus den Projektergebnissen abgeleiteten politischen Empfehlungen wird gearbeitet.

Zeitplan

Projektbeginn: Mai 2018

Projektende: Dezember 2021

Murau in der Steiermark

Murau in der Steiermark

BABF, Dax, 2008

ProjektleiterIn

WAGNER, Klaus

DI Klaus WAGNER

Berggebietsforschung und Regionalentwicklung

Team

EGARTNER, Sigrid

MMag.a Sigrid EGARTNER

Ländliche Sozialforschung und Bibliothek
GRUENEIS, Heidelinde

DI.in Dr.in Heidelinde GRUENEIS

Agrar-, Umwelt- und Ernährungssysteme
HEINSCHINK, Karin

Mag.a PhD Karin HEINSCHINK

Agrar-, Umwelt- und Ernährungssysteme
NIEDERMAYR, Julia

DI.in Julia NIEDERMAYR

Agrar-, Umwelt- und Ernährungssysteme
laufend
Dietrichgasse 27
1030 Wien
 +43 (1) 71100 - 637415

© 2021 bab.gv.at. Alle Rechte vorbehalten