Forschungsprojekte

BAB 015/10: Deckungsbeiträge und Datengrundlagen für die Betriebsplanung

Ausgangssituation

Eine wichtige Grundlage für die Beratungs- und Bildungsarbeit in der Landwirtschaft stellen ökonomische und produktionstechnische Daten von Produktionsverfahren dar. Bis 2008 wurden diese Daten im Rahmen von Deckungsbeitragskalkulationen in einem Katalog publiziert. Seitens der Anwenderinnen und Anwender bestand und besteht der Wunsch, dass die Deckungsbeitragsrechnungen digital zur Verfügung gestellt werden und je nach Bedarf individuell angepasst werden können.

Zielsetzung

Deckungsbeiträge und Datengrundlagen für die Betriebsplanung in Österreich in digitaler Form im Internet frei zugänglich zur Verfügung zu stellen. Dazu werden auf Basis einer internetbasierten Anwendung Deckungsbeitragsrechnungen für verschiedene Betriebszweige und Produktionsverfahren programmiert. Auf Basis vordefinierter Einstellungen besteht dabei auch die Möglichkeit, betriebsindividuelle Adaptionen vorzunehmen. Gestartet wurde dieses Projekt in Kooperation mit der Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) Bayern. Die den Deckungsbeitragsrechnungen zugrunde gelegten Daten entstammen verschiedensten Quellen, wie z.B. publizierten Statistiken und Berichten der Markt- und Preisinformation oder Auskünften von Expertinnen und Experten. Schließlich können die Datengrundlagen und Ergebnisse der neu entwickelten Datenbank auch für das Betriebskonzept im Rahmen der Ländlichen Entwicklung genutzt werden.

Stand des Projektes

Mit Stand November 2020 umfasst die Anwendung insgesamt 78 Produktionsverfahren (davon 34 zur biologischen Wirtschaftsweise). Aufgrund sicherheitstechnischer Anforderungen und der zunehmenden Nutzung der IDB- Daten für verschiedene Forschungsprojekte (z.B. EIP-Projekt zur Einkommensstabilisierung) wird es notwendig, alle Verfahren auf die neue Webapplikation „Angular 2“ umzustellen. Weiters wird die gesamte Webapplikation mit Ende 2020 auf Abaton transferiert.

Im Rahmen des EIP Projektes „Einkommensstabilisierung“ dient der IDB als Grundlage für die Berechnung des Fruchtfolgedeckungsbeitrages. Im Jahr 2020 stand daher die Diskussion und Vorbereitung des IDB neu im Hinblick auf die Schnittstellen zur Applikation im Rahmen des EIP Projektes im Vordergrund. Dabei wurden die Programmteile „Zentrale Eingabemaske“, „Schnellerfassungsmaske“ als auch die Auswertung von Zeitreihen bereits vorbereitet. Ebenso wurde begonnen, weitere Verfahren des Marktfruchtbaus zu konzipieren und in der Tabellenkalkulationssoftware „EXCEL“ für die Programmierung aufzubereiten.

Arbeiten 2021

Die Vorbereitung und Umsetzung der Neuprogrammierung der Verfahren in der Webapplikation „Angular 2“ werden fortgesetzt. Benötigte Schnittstellen zur beabsichtigen Applikation im Rahmen des EIP- Projektes „Einkommensstabilisierung“ werden, sofern entsprechende Entscheidungen der einzelnen Arbeitsgruppen getroffen sind, eingerichtet. Innerhalb dieses Projektes ist auch beabsichtigt, dass die bislang historische Betrachtungsweise des IDB auch in die Zukunft gerichtet wird. Hierfür sind Schnittstellen zu Websites und Datenbanken mit Prognosepreisen bzw. geeignete Lösungen zur Einpflege von Daten zu definieren.

In Abhängigkeit der zeitlichen Ressourcen wird an der Implementierung neuer Verfahren gearbeitet.

Die Nutzerfreundlichkeit sollte verbessert werden und es ist beabsichtigt, weitere Auswertemöglichkeiten zu schaffen (z. B. Erstellung von Zeitreihen). Die regelmäßige Wartung der Preis- und Ertragsdaten zur Aktualisierung der Betrachtungszeiträume sowie allfällige notwendige Weiterentwicklungen bestehender Verfahren bzw. Möglichkeiten zur einfacheren Bedienung der Anwendung und der Dateneinpflege.

ProjektleiterIn

GAHLEITNER, Gerhard

DI Gerhard GAHLEITNER

Agrarökonomie und Datenmanagement

Team

HAMBRUSCH, Josef

DI Dipl.-Päd. Ing. Josef HAMBRUSCH

Agrarökonomie und Datenmanagement
HORVATH, Monika

Monika HORVATH

Bibliothek
LEIDWEIN, Alex

Alex LEIDWEIN

Datenpool
MARIA, Richard

B.Sc. Richard MARIA

Agrarökonomie und Datenmanagement
MATTES, Andreas

Andreas MATTES

Datenpool
SCHNECK, Moritz

DI BSc Moritz SCHNECK

Agrarökonomie und Datenmanagement
SKIDMORE, Thomas

B.Sc. Thomas SKIDMORE

Agrarökonomie und Datenmanagement
STELZER, Christoph

DI B.Sc. Christoph STELZER

Agrarökonomie und Datenmanagement
laufend
Dietrichgasse 27
1030 Wien
 +43 (1) 71100 - 637415

© 2021 bab.gv.at. Alle Rechte vorbehalten